Agile Software Entwicklung

Die "klassische Software Entwicklung "stützt sich auf eine genaue Ausarbeitung und Funktionsfestlegung mittels Anforderungsheft, Pflichtenheft und komplexen Verträgen.

Alle Funktionen der Software müssen dann bereits vor Beginn der Programmierung festgelegt werden.

Ergeben sich Änderungswünsche oder Neuerungen in der Entwicklungsphase, sind diese in der klassischen Software Entwicklung schwer umsetzbar.

Das Ergebnis ist oft ein "unfertiges" Produkt.

AgilSoft.de

Wegmannstr 1C.
34128 Kassel

Tel: 0561 503 98 012
kontakt@agilsoft.de

Warum?

Es gibt verschiedenste Herangehensweisen bei der Erstellung einer neuen Software.

Oft wird erst nach Fertigstellung einzelner Funktionalitäten der Programmierung klar, welche Verbesserungen oder Erweiterungen möglich sind.

Selbstverständlich wird dies bereits in der Planung beachtet und, mit guter Beratung, kann auch vieles vollständig definiert werden.

Jedoch sind Sie als Auftraggeber der Experte in Ihrem Metier und kennen somit alle Arbeitsabläufe und Schritte die zwingend in die Programmierung aufgenommen werden müßten.

Es wäre sehr zeit- und kostenintensiv Ihrem Softwareentwicklerteam das nötige "Know-how" Ihrer Branche zu vermitteln. Dies ist wäre jedoch nötig, damit eine eindeutige Kommunikation über Funktionalitäten und Anwendungen stattfinden könnte. 

Mit der Agilen Software Entwicklung wird Ihr Produkt durch enge Zusammenarbeit und schrittweiser Definition der gewünschten Funktionen Schritt für Schritt zusammengestellt.

Die Entwicklung kann sofort starten.

Wie?

Wie funktioniert es?

Sie erstellen zunächst eine Liste mit den für Sie wichtigsten Funktionalitäten und Anforderungen; eine Art Grundgerüst Ihrer Software.

Im Anschluß daran mieten Sie, für eine im Vorfeld festgelegte Zeitspanne, ein Entwicklerteam.

Die Liste der Funktionalitäten wird soweit wie möglich abgearbeitet.

Damit endet die Entwicklungsphase und kann man gemeinsam ermitteln, welche Funktionen ergänzt oder verändert werden müßten.

Jede Entwicklungsphase bedarf eines eigenen Vertrages, und Sie als Auftraggeber entscheiden nach jeder Entwicklungsperiode ob und in welchem Umfang Änderungen vorgenommen werden.

Der Vorteil liegt in der flexiblen Anpassung. Die Programmierung kann schnell beginnen und Sie werden in den Prozess bestmöglich mit einbezogen. In engem Kundenkontakt können Änderungen/ Neuerungen jederzeit eingefügt werden.

Nach jeder Entwicklungsperiode kann der Auftraggeber entscheiden ob es eine weitere Periode geben muss.

Was?

Was wird erstellt?

Der Auftraggeber hat jederzeit Zugriff auf seine "Anwendung".

Die bearbeiteten Funktionalitäten werden in einer Testversion zur Verfügung gestellt.

Sobald Kernfunktionalitäten implementiert wurden kann der Auftraggeber sogar bereits mit der Anwendung arbeiten.

Dadurch, dass der Enwicklungprozess so transparent ist, kann der Auftraggeber sofort erkennen ob die im Vorfeld besprochenen Funktionalitäten ausgereift sind oder ob es sinnvoll wäre diese zu erneuern.